Presse

Aktuelle Mitteilungen


18.01.2023 | Sparkassen unterstützen den Schulwettbewerb „Energiesparmeister“

Reuter: Am Ball bleiben

Die nächste Runde im „Energiesparmeister-Wettbewerb“ steht an: Gesucht wird das beste Klimaschutzprojekt 2023 bei Schulen in ganz Deutschland. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz wird je Bundesland eine Gewinner-Schule gekürt, die dann in den Wettbewerb um den deutschlandweiten Siegerplatz weiterzieht. Der Sparkassenverband Bayern gehört wieder zu den Sponsoren des Wettbewerbs zum Klimaschutz und ruft die bayerischen Schülerinnen und Schüler auf, sich zu beteiligen. Prof. Dr. Ulrich Reuter, Präsident des Sparkassenverbands Bayern appelliert an sie: „Wir müssen eng am Ball bleiben – Klimaschutz ist kein manchmal mehr und dann wieder weniger angesagter Trend, sondern schlicht lebensnotwendig für uns. Es führt kein Weg daran vorbei, dass wir unsere Anstrengungen auf eine künftige Klimaneutralität ausrichten. Mit Projekten in der Schule findet Ihr den Einstieg ganz praktisch und könnt Eure Ideen für Beiträge zur Begrenzung des Klimawandels und zur Eindämmung seiner Folgen entwickeln. Das wollen wir Sparkassen honorieren.“


17.01.2023 | Wahl des nächsten DSGV-Präsidenten

Erklärung von Prof. Dr. Reuter

Anlässlich seiner Nominierung als Kandidat für das Amt des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) durch die weiteren Damen und Herren Präsidentinnen und Präsidenten der regionalen Sparkassenverbände (Verbandsvorsteherkonferenz) am gestrigen Montag erklärt der Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Prof. Dr. Ulrich Reuter:


19.12.2022 | Erste Ergebnis-Hochrechnungen zum Jahresende

Bayerische Sparkassen stehen trotz Zeiten- und Zinswende aufrecht im Wind

Mit Blick auf das bevorstehende Jahresende stellen die Kreditinstitute erste Hochrechnungen zu den Geschäftsergebnissen 2022 an. Auch die bayerischen Sparkassen ziehen Bilanz über den Geschäftserfolg im auslaufenden Jahr und stellen vorläufige Prognosen zum Jahresergebnis an. Mit der Zinswende waren sie 2022 schnell veränderlichen Bedingungen ausgesetzt, die sich deutlich in der Ergebnisentwicklung wiederspiegeln werden. Der Präsident des Sparkassenverbands Bayern, Prof. Dr. Ulrich Reuterzieht ein erstes Resümee:Der Zinsanstieg war von den Sparkassen lange erhofft und gefordert worden. Doch er kam jetzt schneller und mit größerer Wucht als erwartet. Als Zinsschock sorgt er erst einmal für vorübergehend negative Folgen in der Profitabilität der Sparkassen. Eine große, aber tragbare Belastung sind dabei die Bewertungsergebnisse für die eigenen Wertpapierbestände.“


Mediathek

Filme und Fotos des Sparkassenverbands Bayern

Geschäftszahlen

Zahlen und Fakten zur Sparkassen-Finanzgruppe Bayern

Abo Presseinfo Sparkassenverband Bayern

Abo Presseinfo

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein ...