Pressemitteilungen mit dem Schlagwort: Engagement

26.09.2018 | Planspiel Börse

Das Planspiel Börse der Sparkassen startet in die 36. Spielrunde

Am 26. September beginnt wieder der virtuelle Aktienhandel für mehr als 120.000 Teilnehmer. Dieses Jahr beteiligen sich rund 270 Sparkassen über die europäischen Grenzen hinaus: Neben Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg und Schweden sind auch Teilnehmer aus neun Ländern Lateinamerikas und Sambia dabei.


30.07.2018 | Bayerischer Verkehrssicherheitspreis 2018

Preisverleihung am 8. September in Bamberg

Eigentlich ist Radfahren die technisch unkomplizierteste und kostengünstigste Variante sich von A nach B fortzubewegen: Aufsteigen und losfahren – keine Orientierung nach Fahrplan, gut fürs Klima und gesunde Bewegung. Wenn da u.a. nicht die (Beinahe-)Unfälle, (Fast-)Zusammenstöße mit anderen Verkehrsteilnehmern und bauliche Hürden auf Bayerns Straßen wären, die dem aktiven Radler im Alltag begegnen. Im Freistaat gibt es zahlreiche Projekte und Initiativen, die sich dafür einsetzen, dass Radfahrer sicher und unfallfrei ankommen. Alle hatten in diesem Jahr die Möglichkeit sich für den Bayerischen Verkehrssicherheitspreis 2018 zu bewerben, der unter dem Motto „Verkehrsgefährten auf zwei Rädern“ ausgeschrieben war. Ausgelobt wurde er in diesem Jahr von der Versicherungskammer Stiftung, gemeinsam mit der Landesverkehrswacht Bayern e.V. und der Bayerischen Sparkassenstiftung. Die Preisverleihung findet am 8. September 2018, um 15 Uhr im Jugendzentrum am Margaretendamm in Bamberg statt.


12.07.2018 | Bayerischer Gründerpreis 2018 - Sparkassen vergeben Auszeichnungen an herausragende Unternehmer

Vom Garten-Center bis zur Zeitreise: Bayerns beste (Jung-)Unternehmer

Im Umfeld der jährlichen UnternehmerKonferenz zeichnen die bayerischen Sparkassen heute in Nürnberg bereits zum 16. Mal die Gewinner des Bayerischen Gründerpreises aus. Sie wollen damit zu Innovationsfreude und Entschlossenheit ermutigen und fördern so das Arbeitsplatzwachstum und die regionale Entwicklung in Bayern.


21.06.2018 | Bayerische Sparkassen unterstützen Tafelarbeit in und um Rosenheim

Mehr Teilhabe ermöglichen mit gespendeten Lebensmitteln

Mit 2 x 10.000 Euro aus dem Reinertrag ihrer Gewinnsparlotterie Sparkassen-PS-Sparen und Gewinnen unterstützen die bayerischen Sparkassen die Arbeit von Einrichtungen in Stadt und Landkreis Rosenheim, die Lebensmittel einsammeln und an wirtschaftliche benachteiligte Bürgerinnen und Bürger ausgeben. Die Spenden überreichte der Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Dr. Ulrich Netzer, anlässlich des Bayerischen Sparkassentags 2018 in Rosenheim stellvertretend für die begünstigten Organisationen an die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und den Landrat Wolfgang Berthaler.


06.06.2018 | Ausgezeichnet.

Bayerns „Beste Fördermittelberater 2017“

BayernLB und Sparkassenverband Bayern verleihen zum fünften Mal Auszeichnung in Kooperation mit der KfW Bankengruppe, der LfA Förderbank Bayern und der Landwirtschaftlichen Rentenbank


01.02.2018 | Bayerische Sparkassenstiftung

Wenn das Museum zum Film wird

Was passiert, wenn man Jugendliche mit Tablets und Smartphones bewaffnet ins Museum schickt? Bei „mobil im museum“ vor allem eins: Viel Kreativität. Die Abschlussveranstaltung in Augsburg am 05.02.2018 stellt 14 digitale Produktionen von bayerischen Schülern vor.


17.01.2018 | Bayerische Sparkassen unterstützen den neuen Verband Tafel Bayern e.V.

Kühlfahrzeug zur Unterstützung der Tafeln vor Ort

Mit fast 120.000 Euro, zum größten Teil aus dem Reinertrag der bayerischen Gewinnsparlotterie „Sparkassen-PS-Sparen und Gewinnen“, unterstützen die bayerischen Sparkassen den Tafel Bayern e.V. beim Aufbau von fünf Logistikstandorten und seiner Fahrzeugflotte. Im ersten Schritt überreichte der Präsident des Sparkassenverbands Bayern, Dr. Ulrich Netzer, gemeinsam mit Vertretern der bayerischen Sparkassenbezirke, eine Fahrzeugspende (Kühlfahrzeug mit Anhänger) im Gesamtwert von fast 45.000 Euro an den Vorstandsvorsitzenden des Bayerischen Landesverbands, Reiner Haupka. „Die neue Logistikstruktur steigert die Effizienz der Arbeit vor Ort und kommt Hilfe suchenden Menschen, freiwilligen Helfern und der Umwelt zugute“, so Netzer anerkennend im Gespräch mit Haupka.