Pressemitteilungen 2024

07.06.2024 | Flutschäden: Bayerische Sparkassen und ihre Verbundpartner helfen

Sparkasse-Finanzgruppe Bayern stellt kurzfristig 750.000 Euro für Hochwasserhilfe bereit

„Die bayerischen Sparkassen und ihre Verbundpartner mobilisieren Material und Mittel, um den betroffenen Menschen und Rettungskräften dabei zu helfen, dass sie die Folgen des Hochwassers so bald und so gut wie möglich bewältigen können,“ so heute in München Matthias Dießl, Präsident des Sparkassenverbands Bayern. „In vielen Regionen unserer Heimat wird mit vereinten Kräften bis zur Erschöpfung gearbeitet, es werden aber viele Schäden bleiben. Wir sind solidarisch und unterstützen über Sach- und Geldspenden und bei der schnellen und unbürokratischen Schadensbearbeitung.“ Die 59 bayerischen Sparkassen und der Sparkassenverband Bayern haben bislang rund 450.000 Euro zugesagt und werden sie am heutigen BR-Spendentag unter dem Motto „Wir halten zusammen“ an Hilfsorganisationen in den Hochwassergebieten spenden. Mit der BayernLB und der Versicherungskammer engagieren sich auch die großen Verbundpartner der bayerischen Sparkassen: Die BayernLB hat bereits 200.000 Euro für Hilfsorganisationen zugesagt, die Versicherungskammer stellt den Feuerwehren im Wert von rund 100.000 Euro z.B. ein Amphibienfahrzeug, Wasserbarrieren, Jetskis sowie über 1.000 Schwimmsauger bereit. 

weiter >>

18.04.2024 | Europäische Einlagensicherung muss Unterschiede der nationalen Sicherungssysteme berücksichtigen

Weitere Diskussion nach ECON-Entscheidung wichtig

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) und der Sparkassenverband Bayern (SVB) begrüßen, dass der Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments (ECON) heute das Thema einer gemeinsamen europäischen Einlagensicherung (EDIS) von der Tagesordnung des Europaparlaments genommen und auch kein Mandat für den Trilog zu diesem Thema erteilt haben. Das gibt Zeit, um beim Thema EDIS und dessen Ausgestaltung jetzt keinen Schnellschuss zu produzieren.

weiter >>

16.04.2024 | Gemeinsame Pressemitteillung - Kein Schnellschuss zulasten der Finanzstabilität

Genossenschaftsverband Bayern und Sparkassenverband Bayern appellieren an Abgeordnete des Wirtschaftsausschusses im Europaparlament: Einlagensicherung EDIS von der Tagesordnung nehmen

Mit einem eindringlichen Appell an den Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments (ECON) fordern der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) und der Sparkassenverband Bayern (SVB), die Abstimmung über die gemeinsame Einlagensicherung (EDIS) von der Tagesordnung am 18. April zu nehmen. Über EDIS abzustimmen, bevor der Review des Krisenmanagements für Banken (CMDI) abgeschlossen ist, bewerten die beiden Verbände als große Gefahr für das Vertrauen in die Finanzstabilität.

weiter >>

13.03.2024 | Bayerische Sparkassen 2023

Sparkassen im Freistaat sind als Marktführer weiterhin stabil, achtsam und verantwortungsvoll

„Die 60 Sparkassen im Freistaat gehören fest zu unserer Heimat und übernehmen hier Verantwortung. Wer Sicherheit und persönliche Nähe sucht, ist bei seiner regional verankerten Sparkasse auch weiterhin an der genau richtigen Adresse. Im Jahr 2023 haben sich die Menschen und die Wirtschaft in Bayern auf viele Veränderungen einstellen müssen. Gerade jetzt brauchen sie Partner in allen Finanzfragen, auf die sie sich verlassen können und die achtsam mit ihren Bedürfnissen umgehen,“ so Matthias Dießl, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, heute in München bei der Vorstellung der Geschäftsergebnisse 2023 der 60 bayerischen Sparkassen. „Auch die Sparkassen haben sich im vergangenen Jahr an die Auswirkungen der geldpolitischen und geopolitischen Umbrüche angepasst und sind damit stabil und zukunftsorientiert aufgestellt. Das Geschäftsjahr 2023 haben sie mit sehr ordentlichen Ergebnissen abschließen können. Das Hauptziel ist nun, nach dieser Anpassungsphase, als Marktführer die ganze Kraft der Organisation unseren Kunden zu widmen.“

weiter >>

18.01.2024 | Sparkassen unterstützen den Schulwettbewerb „Energiesparmeister“ 2024

Klimaschutz im Fokus – Schüler schaffen Bausteine für unsere gemeinsame Zukunft

Ab sofort wird wieder das beste Klimaschutzprojekt des Jahres aus bayerischen Schulen gesucht: Beim bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb 2024 können sich auch heuer Schüler und Lehrer aller Schulformen und Altersklassen bewerben. Der Sparkassenverband Bayern unterstützt den Wettbewerb bereits im dritten Jahr und ruft die bayerischen Schülerinnen und Schüler erneut auf, sich zahlreich zu beteiligen. Den besten Schulen winken bundesweit Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 50.000 Euro. Matthias Dießl, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, wendet sich an die nächste Generation und ihre Mentoren: „Klimaschutz ist eine unserer zentralen Challenges der kommenden Jahre und alle können dazu beitragen. Ob im Alltag oder im Entwickeln vieler kreativer Ideen rund um CO2-Reduktion und Energieeffizienz. Zeigt deshalb euer Engagement für den Klimaschutz und präsentiert eure Projekte im Wettbewerb mit vielen anderen Gleichgesinnten. Wenn ihr z.B. Bäume pflanzt, smarte Heiztipps slammt oder eine Umweltmesse auf die Beine stellt – all das sind bereits erste Bausteine für unsere gemeinsame Zukunft!“

weiter >>